Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

iPhone 11 & Co.: Als neue Generation der Seniorenhandys geeignet?

Smartphone für Senioren

Auf der Suche nach einem geeigneten Handy für Senioren stehen eine einfache Bedienung und eine überschaubare Anzahl an Programmen im Vordergrund. Dies führt schnell zu sehr schlichten Handys, mit denen schleichend der Anschluss an die Entwicklungen der digitalen Welt verloren geht. Nicht wenige Senioren haben den Anspruch, sich mit der neusten Generation von Geräten aus dem Hause Samsung oder Apple zu befassen. Doch wie seniorentauglich sind solche Angebote überhaupt?

Das Seniorenhandy als echtes Markenprodukt

Ein Handy für Senioren soll lange halten und einfach zu bedienen sein. Auch wenn viele Handys für die jüngere Generation weniger für ältere Mitmenschen geeignet sind, lassen sich die großen Marken der Branche die Herstellung dieser Spezialhandys nicht nehmen.

» Mehr Informationen

Neben Herstellern, die explizit Handys für Senioren herstellen, profitieren Sie von einer großen Auswahl bekannter Handymarken wie Nokia oder Samsung. Bei den meisten Produktlinien handelt es sich allerdings nicht um ein Smartphone. Stattdessen steht die mobile Telefonie sowie der Versand von SMS im Vordergrund. Auch die Integration von Hilferuffunktionen wie ein Handy-Notfallknopf für Verwandte oder den Pflegedienst ist möglich.

Die wichtige Frage: Die Nutzung des Handys

Um zu prüfen, ob ein spezielles Seniorenhandy den eigenen Bedürfnissen entspricht, ist die tatsächliche Nutzung entscheidend. Viele Senioren haben Freude daran, jeden Tag mit Freunden oder ihren Kindern und Enkeln zu schreiben. Hierfür ist ein Messenger wie Whatsapp oder Telegram unverzichtbar, der allerdings ein echtes Smartphone benötigt.

» Mehr Informationen

Beim Kauf eines Handys sollte deshalb geklärt werden, wie genau der Käufer sein Handy im Alltag nutzen möchte. Eine neue Generation von Senioren nutzt gerne ein echtes Smartphone und sieht das Eindenken in die neue Technologie als spannende Herausforderung an. Sobald dies nicht mehr möglich ist, stellt die Wahl eines echten Seniorenhandys ohne viele Zusatzfunktionen den besseren Weg dar.

Nicht künstlich auf ein Seniorenhandy umstellen

Die meisten Senioren werden sich an ihre Kinder und Enkel wenden, wenn es um die Auswahl eines neuen Handys geht. Hier entstehen schnell falsche Vorstellungen der jüngeren Generation, was die technischen Fähigkeiten der „Alten” anbelangt. Schnell wird ein reines Seniorenhandy ausgewählt, obwohl die eigenen Ansprüche an eine spannende und vielseitige Nutzung eines Smartphones bestehen.

» Mehr Informationen

Umgekehrt sollten sich Senioren auch nicht künstlich der Möglichkeit berauben, sich in ein echtes Markenhandy von Samsung oder Apple einzudenken. Erst wenn deutlich wird, dass dies technisch überfordert und keine Freude am Gerät besteht, ist über ein reines Seniorenhandy mit einer begrenzten Anzahl von Funktionen nachzudenken.

Der Reiz modernster Markengeräte

Natürlich spielt auch der Reiz von Marken und Herstellern eine große Rolle, wenn es um die Auswahl des Smartphones geht. Nicht wenige Senioren möchten gerne einen Blick auf das Apple iPhone 11 werfen, gerade wenn Sie mit anderen Produkten von Apple vertraut sind. Die Nutzung eines klassischen Computers oder Tablets ist schließlich auch in jedem Alter möglich, wobei viele Senioren auf die Marke Apple vertrauen.

» Mehr Informationen

Natürlich spielt das Markenbewusstsein für die jüngere Generation eine größere Rolle. Trotzdem stehen Produkte der großen Weltmarken wie Apple oder Samsung für Qualität, eine lange Lebensdauer und individuell anpassbare Funktionen. Genau hier liegt der Schlüssel, um vollwertige Markenhandys für Senioren reizvoll zu machen. Nur weil ein Smartphone oder das neuste iPhone eine Fülle an Funktionen beherrscht, kann das Gerät auf ein Minimum an seniorenfreundlichen Funktionen reduziert werden.

Nutzerfreundlichkeit vor Ort antesten

Was genau macht ein Smartphone oder Handy seniorenfreundlich? Pauschal lässt sich dies nicht sagen, schließlich hat jeder Senior andere Vorlieben. Manche begeistern sich für den täglichen Austausch mit den Kindern, andere spielen gerne Handy-Spiele oder schauen Videos auf YouTube. All diese und weitere Funktionen lassen sich bei modernen Handys mit wenigen Klicks aufrufen. Wie einfach diese Klicks und die Übersicht über alle Anwendungen gelingen, sollte deshalb getestet werden.

» Mehr Informationen

Hierfür empfiehlt es sich, als Senior in einem Handyshop vor Ort verschiedene Modelle kennenzulernen. Dies muss nicht direkt mit einer Kaufabsicht einhergehen. Wichtiger ist, die breite Auswahl an Smartphones mit ihrem jeweiligen Aufbau und den technischen Funktionen zu verstehen. Bei einer kurzen Beratung vor Ort zeigt sich bereits, ob die Geräte eher überfordern oder ein sicherer Umgang möglich ist. Wie von selbst zeigt sich, was als nutzerfreundlich empfunden wird und was nicht.

Veränderungen im eigenen Nutzungsverhalten erkennen

Unser Leben und unsere Gewohnheiten verändern sich stetig. Dies gilt auch für Senioren, die über Monate und Jahre hinweg andere Vorlieben bei der Nutzung des Telefons und anderer Geräte entwickeln. Hierauf sollten Sie beim Kauf des nächsten Handys eingehen und nicht aus Gewohnheit das Nachfolgemodell Ihres aktuellen Smartphones kaufen.

» Mehr Informationen

Was vor einigen Jahre noch problemlos beherrscht wurde, kann mit steigendem Alter zum größeren Problem werden. Hier muss sich niemand schämen, auf ein reines Seniorenhandy umzustellen und dieses sicher und verlässlich zu bedienen. Dies heißt nicht, dass Sie komplett auf die Nutzung von WhatsApp oder das Anschauen von Videos bei YouTube verzichten müssten. Mit der Einrichtung des iPads für Senioren oder eines Tablets anderer Marken nutzen Sie diese Programme weiterhin, jedoch auf einem größeren und oft übersichtlicherem Display.

Bildnachweise: © Proxima Studio - stock.adobe.com

Diese Artikel sind ebenfalls spannend:

Möchten Sie diesen Artikel bewerten?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
iPhone 11 & Co.: Als neue Generation der Seniorenhandys geeignet?
Loading...

Kommentar veröffentlichen